Review: Hilda and the Stone Forest

Nachdem ich ja letzte Woche von meinem Graphic Novel Haul berichtet hatte kommt hier eine kleine Besprechung des ersten Comics den ich mir vorgenommen hatte:
„Hilda and the Stone Forest“ von Luke Pearson.

Dies ist der mittlerweile fünfte Band in der Reihe um die kleine Abenteurerin Hilda.
Gemeinsam mit ihrer Mutter lebt sie in einem skandinavischen Land, das unserer Welt eigentlich recht ähnlich sieht, wären da nicht all die Trolle, Hausgeister, Riesen und ähnliche mythische Wesen, die dort leben.

2017-08-24_22.18.22

In den ersten beiden Büchern der Reihe lebten Hilda und ihre Mutter allein in den Bergen, wo Hilda den ganzen Tag draußen verbrachte, doch seit die kleine Familie in die Stadt gezogen ist verwandelt sich Hildas Mama immer mehr in eine Helikoptermutter.
Hilda darf kaum noch zum Spielen nach draußen gehen und in diesem Teil reicht es Hildas Mama endgültig und sie verhängt Hausarrest.
Natürlich wäre Hilda nicht Hilda, wenn sie nicht sofort wieder versuchen würde auszubüchsen, doch alles läuft schief und plötzlich finden sich Hilda und ihre Mutter in einer Höhle wieder, in der es vor Trollen nur so wimmelt…

Diesen Hilda-Band brachte ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu Ende.
Weinend, weil die Geschichte mit einem ziemlichen Cliffhanger endet, während alle bisherigen Bände in sich abgeschlossen waren…
Und lachend, weil sich diese kleine Ankündigung auf der letzten Seite richtig spannend anhört:

2017-08-24_22.19.08

Die Hilda-Bände:
1. Hilda and the Troll (…und der Troll)
2. Hilda and the Midnight Giant (…und der Mitternachtsriese)
3. Hilda and the Bird Parade (…und die Vogelparade)
4. Hilda and the Black Hound (…und der schwarze Hund)
5. Hilda and the Stone Forest (…und der Steinwald)

 

Zeit für (mehr) Graphic Novels!

Diesen Sommer habe ich schon eine ganze Reihe richtig guter Graphic Novels und Comics gelesen. Zeit also für den nächsten Schwung! 😀

Gestern habe ich mir diese Schätze geholt:

2017-08-24_08.38.32.jpg

Monstress Band 2: Das Blut von Marjorie Liu und Sana Takeda.
Den ersten Band habe ich Anfang des Jahres gelesen und war ehrlich gesagt ein bißchen hin und her gerissen, weil ich die Illustrationen so unglaublich schön fand, die Handlung war für meinen Geschmack etwas brutal. (Ich bin aber auch recht zart besaitet 😉 )
Nachdem mir die Charaktere aber richtig gut gefallen haben und Band 1 mit einer ziemlich überraschenden Wendung geendet hat muss ich wissen, wie es weiter geht!

2017-08-24_08.33.29

Bei den „Rivers of London“-Comics ist mittlerweile Band 3 am Start!
Ich bin schon seit Jahren ein großer Fan der Romane und finde die Comics eine tolle Ergänzung der Reihe.
Ben Aaronovitchs Humor und Tempo wird finde ich ziemlich gut umgesetzt.

2017-08-24_09.39.25

Hilda habe ich diesen Sommer richtig ins Herz geschlossen…
Dieses kleine, abenteuerlustige Mädchen lebt in einer skandinavischen Phantasiewelt und schlittert von einem Abenteuer ins nächste.
Einziges Problem: Mein Zehnjähriger klaut mir ständig meine „Hilda“- Comics! 😀

2017-08-24_09.44.57

Zuletzt hatte ich ja Animals of a Bygone Era von Maja Säfström gelesen und war begeistert von ihren Illustrationen und dem witzigen Aufbau des Buches.
Natürlich musste da ihr zweites Buch schnell her!

 

Welche Graphic Novels und Comics gefallen euch so?
Ich freu mich über eure Tipps! 🙂