Review: Einfach Mensch sein

Zugegeben, ein bißchen esoterisch klingt der Titel schon: „Einfach Mensch sein – Von Tieren lernen“. Doch die Autorin Sy Montgomery wurde mir schon vor einiger Zeit von einer Kollegin sehr ans Herz gelegt, die „Rendezvous mit einem Oktopus“ begeistert gelesen hatte.
Seitdem stand das Buch auf meiner Leseliste, doch als nun das neue Buch von Montgomery auf den Markt kam, habe ich mich kurzentschlossen dafür entschieden. Denn immerhin wurde es von Rebecca Green illustriert, deren Bilderbuch „How to Make Friends with a Ghost“ ich sehr liebe.

Ich wusste nicht recht, was mich in „Einfach Mensch sein“ erwarten würde, doch schnell begriff ich das Konzept dieses Buches, das ich äußerst ansprechend fand. Darin schreibt Sy Montgomery nämlich von ihrem Leben, und wie sie zur Naturforscherin wurde, allerdings stellt sie sich dabei nicht selbst in den Vordergrund, sondern erzählt ihre Geschichte, indem sie über die Tiere berichtet, die ihr Leben geprägt haben.

Von der kleinen Scotchterrier-Hündin Molly, mit der sie groß wurde, über die drei Emus, die sie im australischen Busch beobachtete, und die in ihr den Wunsch weckten, ihr Leben fortan der Erforschung von Tieren zu widmen, zum kleinen Ferkelchen Christopher Hogwood, um den sie sich kümmerte, als es ihr selbst nicht besonders gut ging, und der die Menschen in ihrer Nachbarschaft so verzauberte, daß sie dadurch eine große Ersatzfamilie fand, oder Octavia, den Tintenfisch, den sie monatelang beobachtete und der sie zu ihrem schriftstellerischen Durchbruch „Rendezvous mit dem Oktopus“ inspirierte.

In jeder Geschichte spürt man die Liebe und die Leidenschaft, die Sy Montgomery für all diese Tiere empfindet; sei es nun eine Tarantel, die bei einer Forschungsreise nach Französisch-Guayana in ihrem Bungalow lebte oder ein Wiesel, das eins ihrer Hühner tötete.

So erfährt man beim Lesen nicht nur einiges über das Leben der Autorin und beginnt, ihre Begeisterung für Tiere aller Arten zu teilen, sondern man lernt ganz nebenbei auch wirklich erstaunliches.

Mir sind ja die Menschen die Liebsten, bei denen man merkt, daß sie ihr Beruf oder Hobby so erfüllt, daß sie diese ansteckende Art der Begeisterung nach außen tragen.
Sy Montgomery ist so eine Person, die liebt, was sie tut, und es mit der Welt teilen will, wie hier in diesem Buch.

 

Und als kleiner Nachtrag:
Das Bilderbuch von Rebecca Green, das ich anfangs erwähnte, wird im September unter dem Titel „Wie man sich mit einem Gespenst anfreundet“ auf Deutsch bei Diogenes erscheinen. Haltet auf jeden Fall die Augen danach auf! Es ist aber auch wirklich zu entzückend!

Werbeanzeigen

Autor: Lesen... in vollen Zügen

Seit 20 Jahren arbeite ich als Buchhändlerin in München und seit 2017 gibt es nun "Lesen... in vollen Zügen". Hier möchte ich euch vorstellen, welche Bücher mich gerade bewegen. Meine Beträge verfasse ich im Plauderton, eben so, wie ich auch mit meinen Kunden im Laden ins Gespäch komme. Der Schwerpunkt liegt dabei auf aktueller deutsch- und englischsprachiger Literatur. Aber ich bin auch ein großer Fan von schönen Illustrationen und stelle deshalb regelmäßig Graphic Novels und spannende illustrierte Sachbücher vor. Zu meinen Lieblingsautoren gehören Haruki Murakami, Banana Yoshimoto und Amélie Nothomb. Außerdem mache ich mir immer wieder Gedanken zum Thema Leseverhalten in der Rubrik Mein Leben als Leser und plaudere aus dem Nähkästchen in Bekenntnisse einer Buchhändlerin. Wem jetzt aber die Züge bei "Lesen... in vollen Zügen" zu kurz kommen, der kann gerne bei In vollen Zügen nach… vorbei schauen. Hier berichte ich von meinen Zugreisen, den Büchern, die mich dabei begleiten, den Städten die ich besuche und natürlich auch von schönen Buchhandlungen, die es dort zu entdecken gibt.

4 Kommentare zu „Review: Einfach Mensch sein“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s