Mein Lesejahr 2018

Das Jahr geht zu Ende und es wird wieder Zeit für mein alljährliches „Gruppenbild mit Dame“. Dafür musste ich diesmal einiges an Platz frei räumen, denn ich habe 2018 so viele Bücher gelesen wie noch nie zuvor.

Ganze 136 Titel sind es geworden, und das obwohl ich niemand bin, der besonders schnell liest und meine Lesezeit dank der liebsten Kinder auch recht begrenzt ist.
Vermutlich lässt sich die Anzahl zum Teil dadurch erklären, daß in diesem Jahr viele illustrierte Sachbücher und Graphic Novels dabei waren.
In diesen Bereichen kann man wirklich schöne Entdeckungen machen und ich liebe es einfach, wenn Text und Illustrationen sich gegenseitig ergänzen und aufwerten.

Wenn man mich nun fragt, welches mein diesjähriger Lieblingstitel ist, dann fällt es mir ein wenig schwer, darauf eine eindeutige Antwort zu geben.
Ich habe ehrlich gesagt kein Buch auf der Liste, das mein Innerstes nach außen gekehrt hat, wie Was man von hier aus sehen kann im letzten Jahr.

Statt eines Lieblingsbuches habe ich allerdings eine ganze Reihe wirklich guter Bücher gelesen, die mir lebhaft im Gedächtnis geblieben sind:

Unter der Haut von Gunnar Kaiser, Dunkelgrün fast schwarz von Mareike Fallwickl oder Neujahr von Juli Zeh, beispielsweise.
Ein besonders schönes Leseerlebnis hatte ich auch mit Haruki Murakamis Die Ermordung des Commendatore I – Eine Idee erscheint, in dem ich immer wenn es dunkel wurde gelesen habe, während der Protagonist Nachts durch die Wälder streift, um einem geheimnisvollen Geräusch auf die Spur zu kommen.

2018-06-07_14.53.56

Ein Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte, obwohl ich immer wieder an meinem guten Geschmack gezweifelt habe war Fische von Melissa Broder. Aber den Rezensionen nach zu urteilen, ging es wohl nicht nur mir so.

2018-11-28_14.24.31

Das Buch, das ich dieses Weihnachtsgeschäft am Häufigsten empfohlen habe, war dann aber tatsächlich Junger Mann von Wolf Haas, einfach weil es mir beim Lesen so viel Freude bereitet hat.

Auch hier im Blog war 2018 ein wirklich schönes Jahr, in dem ich viel Kontakt mit anderen Bloggern, Verlagen und Autoren hatte.
Besonders in Erinnerung bleiben mir ein wirklich netter Abend an der Isar, an dem Gunnar Kaiser aus Unter der Haut vorlas, oder als ich plötzlich über Instagram mit Dana Newman, deren YouTube-Kanal „Wanted Adventure“ ich seit Jahren abonniert habe, ins Gespräch kam.
Und dank dem Buch Hundert – Was du im Leben lernen wirst und einer kleinen Bitte von dessen Autorin Heike Faller landete ich an einem wirklich magischen Ort.

2018-08-17_20.28.31
Mit den Kindern am Reschensee

Großen Spaß machten auch meine Reisen In vollen Zügen nach… bei dem es mich dieses Jahr nach VenedigHamburg und Amsterdam verschlug und wo ich viele schöne Buchhandlungen besucht habe.

Ja, am meisten macht das Bloggen Spaß, wenn man eben nicht nur Massen an Büchern liest, sondern darüber spricht, sich gegenseitig austauscht, wenn die Autoren und Verlage ihren Senf dazugeben und man dadurch plötzlich neue Kontakte knüpft.

Ich hoffe, daß es 2019 in diesem Sinne weitergeht und wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Bis bald!
Eure Andrea

2018-12-30_10.06.18
Meine Lektüre 2018

 

 

 

Advertisements

Autor: Lesen... in vollen Zügen

Seit 19 Jahren arbeite ich als Buchhändlerin in München und seit knapp einem Jahr gibt es nun "Lesen... in vollen Zügen". Hier möchte ich euch vorstellen, welche Bücher mich gerade bewegen. Meine Beträge verfasse ich im Plauderton, eben so, wie ich auch mit meinen Kunden im Laden ins Gespäch komme. Der Schwerpunkt liegt dabei auf aktueller deutsch- und englischsprachiger Literatur. Aber ich bin auch ein großer Fan von schönen Illustrationen und stelle deshalb regelmäßig Graphic Novels und spannende illustrierte Sachbücher vor. Zu meinen Lieblingsautoren gehören Haruki Murakami, Banana Yoshimoto und Amélie Nothomb. Außerdem mache ich mir immer wieder Gedanken zum Thema Leseverhalten in der Rubrik Mein Leben als Leser und plaudere aus dem Nähkästchen in Bekenntnisse einer Buchhändlerin. Wem jetzt aber die Züge bei "Lesen... in vollen Zügen" zu kurz kommen, der kann gerne bei In vollen Zügen nach… vorbei schauen. Hier berichte ich von meinen Zugreisen, den Büchern, die mich dabei begleiten, den Städten die ich besuche und natürlich auch von schönen Buchhandlungen, die es dort zu entdecken gibt.

22 Kommentare zu „Mein Lesejahr 2018“

  1. Wahnsinn 👌🏻 Sehr coole Ausbeute 👍🏻 Ich werde das eine oder andere davon sicher auch noch lesen, zb Juli Zeh… ich mag ihre Bücher (fast) immer sehr 😊
    Danke für die immer interessanten Rezensionen und Eindrücke, die mich oft dazu bringen, Titel auf meine Wunschliste zu setzen.
    Dir ein weiteres erfolgreiches und spannendes Lesejahr😄
    Guten Rutsch 🎊
    Claudia

    Gefällt 1 Person

  2. Respekt! Ich hab das mal für dich ausgerechnet: alle 64h hast du ein Buch zugeschlagen und das nächste geöffnet und zusätzlich noch wunderbar gebloggt, Kinder gehütet, gearbeitet und geschlafen und gegessen (denke ich mal) 😉… wie machst du das bloß wenn du „keine besonders schnelle Leserin“ bist? Auf meinem Klo liegt die „Eltern“-Ausgabe von September ungelesen und am Nachttisch ein seit August zu 2/3 gelesenes Buch 🤔 Irgendwas mach ich falsch 🤣. Ich wünsche dir für 2019 ein wunderbares Leseabenteuerjahr, das du in vollen Zügen genießen kannst!

    Gefällt 2 Personen

    1. Haha… Das hast du ausgerechnet! 😂
      Aber wie gesagt, es waren ja viele illustrierte Bücher dabei, die lesen sich ja schnell weg.
      Und ich weiß noch, daß ich in den Jahren, in denen ich schwanger war und in der Zeit danach auch so gut wie gar nix gelesen habe.
      Da ist der Kopf ganz wo anders. 😅

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Andrea,
    zunächst einmal kann auch ich Dir nur meine Bewunderung dafür aussprechen, was Du alles in einen 24h-Tag packst – oder hat der Zug, mit dem Du unterwegs bist, irgendwo eine Zeitschleife? Ich danke Dir für die vielen tollen Buchbesprechungen und Anregungen und wünsche Dir und Deinen Lieben ein Gutes Neues Jahr und uns beiden eine Fortsetzung unseres interessanten Austausches.
    Herzliche Grüße aus Wien
    Niamh

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank, liebe Niamh!
      Haha… Eine Zeitschleife wäre mal was! Bis ich sowas entdecke muss ich mich wohl auf die Verspätungen bei der Bahn verlassen, die meine Lesezeit wunderbar verlängern. 😉
      Ich freue mich auch schon sehr darauf, nächstes Jahr wieder von dir zu lesen. 🤗
      Ich muss wirklich mal wieder nach Wien!
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Andrea,
    es hat mir sehr gefallen hier bei dir im alten Jahr, ich freue mich schon auf deine Einträge im neuen und wünsche dir und all deinen Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr mit allen lieben Wünschen für ein frohes, glückliches, gesundes und zufriedenes Neues Jahr 2019, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

  5. Ein gutes und gesundes neues Jahr wünsche ich Dir!
    Auf viele tolle neue Bücher, ich freue mich drauf. Du hast so eine tolle Art, Titel vorzustellen! Und besonders Deine *nicht intensiv Lesezeit schluckenden* Titel sind immer etwas Besonderes.
    Herzliche Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank und auch dir ein wunderschönes neues Jahr!
      Ja, seltsamerweise sind es oft die kleinen, feinen Titel, die man zwar innerhalb kurzer Zeit lesen kann, die dann aber sehr beeindruckend sind und die hier auch viel Anklang finden.
      Es freut mich wirklich immer sehr, wenn ich ein tolles illustriertes Buch aus der Rubrik „für Kinder“ herausholen und einem breiteren Publikum vorstellen kann. 😊
      Schön, daß es dir auch gefällt!
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s