Review: Colorama – Das Buch der Farben

Mein neues Highlight in der Kategorie „Illustriertes Sachbuch“ ist „Colorama – Das Buch der Farben“ der französischen Designerin Marie-Laure Cruschi, auch bekannt als Cruschiform.

Ich liebe Farben.
Ich liebe „unnützes“ Wissen.
Ich liebe schön illustrierte Bücher…
Ihr ahnt es schon…
Ich liebe „Colorama – Das Buch der Farben“!

Schon alleine die Aufmachung hat mich sofort angesprochen:

2018-08-10_09.51.19 1

In diesem Buch werden 133 Farbtöne beschrieben.
Auf der rechten Seite findet man ganzseitig die vorgestellte Farbe, auf der linken Seite erwartet den Betrachter eine wunderschöne Illustration und eine kurze Erklärung, woher die Farbe kommt, wie sie zu ihrem Namen kam, oder andere spannende Anekdoten.

Dabei durchläuft man das gesamte Farbspektrum, mit so poetischen Tönen wie „Mondlicht“, „Sonnenaufgang“ oder „Mitternachtsblau“ aber auch „Kackbraun“ wird augenzwinkernd beschrieben.

2018-08-10_09.46.01 1

Die Ursprünge der Farben sind meist sehr unterschiedlich und so lernt man auf jeder Seite in wenigen Sätzen einiges über Physik, Chemie, Biologie, Geschichte und sogar Sport.

Als kleines Beispiel habe ich die Seite zur Farbe „Tennissand“ ausgewählt.
Große Teile meiner Kindheit verbrachte ich auf Tennisplätzen (mein Dad ist ein begeisterter Spieler), allerdings wusste ich, bis ich dieses Buch gelesen habe nicht, warum Tennissand ausgerechnet rot ist.

2018-08-10_09.51.39

Ich bin absolut verliebt in dieses Buch, weil einfach alles stimmt… Die äußere Aufmachung, die innere Gestaltung und besonders die spannenden und lehrreichen Geschichten zu den Farben, die mit wenigen Sätzen auskommen und vielleicht gerade deshalb im Gedächtnis bleiben.

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung für alle, die schön designte Bücher lieben und sich für Kunst und Farben interessieren.

 

Werbeanzeigen

Autor: Lesen... in vollen Zügen

Seit 20 Jahren arbeite ich als Buchhändlerin in München und seit 2017 gibt es nun "Lesen... in vollen Zügen". Hier möchte ich euch vorstellen, welche Bücher mich gerade bewegen. Meine Beträge verfasse ich im Plauderton, eben so, wie ich auch mit meinen Kunden im Laden ins Gespäch komme. Der Schwerpunkt liegt dabei auf aktueller deutsch- und englischsprachiger Literatur. Aber ich bin auch ein großer Fan von schönen Illustrationen und stelle deshalb regelmäßig Graphic Novels und spannende illustrierte Sachbücher vor. Zu meinen Lieblingsautoren gehören Haruki Murakami, Banana Yoshimoto und Amélie Nothomb. Außerdem mache ich mir immer wieder Gedanken zum Thema Leseverhalten in der Rubrik Mein Leben als Leser und plaudere aus dem Nähkästchen in Bekenntnisse einer Buchhändlerin. Wem jetzt aber die Züge bei "Lesen... in vollen Zügen" zu kurz kommen, der kann gerne bei In vollen Zügen nach… vorbei schauen. Hier berichte ich von meinen Zugreisen, den Büchern, die mich dabei begleiten, den Städten die ich besuche und natürlich auch von schönen Buchhandlungen, die es dort zu entdecken gibt.

13 Kommentare zu „Review: Colorama – Das Buch der Farben“

  1. Das sieht echt gut aus. Seit ich Moers‘ Prinzessin Insomnia gelesen habe bin ich sehr von Büchern begeistert, bei denen nicht nur das Cover schön ist.

    Und ein wenig wissen über den Hintergrund von Farben und ihren Nutzen im Alltag oder in redewendung Stelle ich mir sehr interessant vor.

    Ich habe Bei mir noch ein paar Büchergutscheine herum liegen. Ich glaube die haben jetzt eine Verwendung 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, Büchergutscheine kann man nie genug haben! 😂

      Ich bin immer sehr begeistert, wenn ein Buch nicht nur innen schön ist, sondern wenn der Verlag sich auch noch etwas schönes dafür hat einfallen lassen.

      Auf die nächste Kooperation von Moers und Rohde bin ich auch schon sehr gespannt… „Weihnachten auf der Lindwurmfeste“.

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, das ist auch von ihr illustriert.
        Ich fand ja ihre Zeichnungen sofort richtig gut, mich hat halt die Story von Prinzessin Insomnia nicht richtig packen können. Da bin ich vielleicht einfach zu verwöhnen von Rumo, Stadt der Träumenden Bücher und Co.
        Aber ich freue mich wirklich schon sehr auf das neue Buch. Das wird meine Weihnachtsleküre. (Ja, ich weiß, daß es erst August ist… 😂)

        Gefällt mir

      2. Ich fand die Geschichte bis auf die ersten 50 Seiten dann sogar ganz gut, aber hast recht: mit rumo und blaubär kann sie nicht mithalten.

        Für Weihnachten habe ich sogar noch Lektüre vom letzten Jahr. Du bist also nicht alleine 😂

        Gefällt 1 Person

  2. Hi. Ich finde DeineVorstellung super! Design und Farben! Da muss ich rein sehen! Alleine WG der blauen, eigentlich nicht blauen Kornblume….denn es gibt ja keine richtig blauen Blumen… Ich bin gespannt auf mehr so Farben, unnützes Wissen…
    Danke Dir!
    Liebe Grüße
    Nun na

    Gefällt 1 Person

    1. Danke DIR! 😊
      Ja, ich war auch total verliebt in dieses Buch. Lustigerweise habe ich meinem Dad schon vor zwei Wochen das Foto zum Thema Tennissand geschickt und kurz drauf fragt ihn ein Tennisfreund, warum der Sand wohl rot ist. Tja, soviel zum Thema „unnützes“ Wissen! 😂
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s