Review: Little Leaders

Dieses Buch habe ich die letzten drei Tage kaum aus der Hand legen können!

Auf „Little Leaders“ bin ich im Zuge meines Black History Month gestossen und war sofort begeistert von diesem wunderbar illustrierten Sachbuch für Kinder und Jugendliche.

Vashti Harrison begann selbst während eins BHM, Bilder von kleinen Mädchen in den Rollen außergewöhnlicher afroamerikanischer Frauen zu malen. Dabei sollten sie als Platzhalter für die Träume von Mädchen dienen, die selbst eines Tages Großes erreichen wollen (deshalb eben auch „Little Leaders“), doch das Projekt verselbstständigte sich an diesem Punkt ein wenig…

Harrison begann ihre Illustrationen mit kurzen Biografien zu ergänzen und stieß dabei auf bewegende Geschichten.

2018-02-15_15.32.35

Einige der porträtierten Frauen waren mir natürlich bekannt, wie Oprah Winfrey, Nichelle Nichols oder Katherine Johnson, die seit dem Film „Hidden Figures“ ein Begriff sein dürfte. Aber auch Unbekanntere kann man hier kennenlernen, wie Ruby Bridges, die als erstes schwarzes Mädchen auf eine weiße Schule in New Orleans ging und damit heftige Proteste auslöste, oder Mary Bowser, die während des Bürgerkriegs als Dienstmagd bei den Konföderierten eingeschleust wurde und in Wirklichkeit eine geschickte Spionin war.

Unabhängig von der Hautfarbe haben wir hier Porträts von starken Frauen, die ihrer Zeit oft voraus waren. Daß sie dabei dann noch gegen Vorurteile und Rassismus kämpfen mussten macht ihre Errungenschaften nur noch beeindruckender.
Wir sehen hier Anwältinnen, Ärztinnen, Sportlerinnen, Künstlerinnen und sogar eine Astronautin. Ihnen allen ist nichts in den Schoß gefallen und ich ziehe meinen Hut vor so viel Willenskraft und Stärke.

„Little Leaders – Bold Women in Black History“ ist zwar als Kindersachbuch konzipiert, aber ich kann es auch jedem Erwachsenen ans Herz legen.
Mein Großer war sehr an den Geschichten der Frauen interessiert und ließ sich alles übersetzen und der Kleine war begeistert von so vielen Berufen in einem Buch. 😉

Das dürfte wohl auch erklären, warum ich drei Tage für dieses dünne Buch gebraucht habe. Ständig wollte ich googlen, um noch mehr über die Frauen zu erfahren, so faszinierend waren ihre Geschichten…
Ich habe mir Aufnahmen der Sängerinnen angehört, Videos der Sportlerinnen angesehen, die Bilder der Künstlerinnen betrachtet…

Ihr merkt schon… ich war begeistert! 😉

Autor: Lesen... in vollen Zügen

Seit 20 Jahren arbeite ich als Buchhändlerin in München und seit 2017 gibt es nun "Lesen... in vollen Zügen". Hier möchte ich euch vorstellen, welche Bücher mich gerade bewegen. Meine Beträge verfasse ich im Plauderton, eben so, wie ich auch mit meinen Kunden im Laden ins Gespäch komme. Der Schwerpunkt liegt dabei auf aktueller deutsch- und englischsprachiger Literatur. Aber ich bin auch ein großer Fan von schönen Illustrationen und stelle deshalb regelmäßig Graphic Novels und spannende illustrierte Sachbücher vor. Zu meinen Lieblingsautoren gehören Haruki Murakami, Banana Yoshimoto und Amélie Nothomb. Außerdem mache ich mir immer wieder Gedanken zum Thema Leseverhalten in der Rubrik Mein Leben als Leser und plaudere aus dem Nähkästchen in Bekenntnisse einer Buchhändlerin. Wem jetzt aber die Züge bei "Lesen... in vollen Zügen" zu kurz kommen, der kann gerne bei In vollen Zügen nach… vorbei schauen. Hier berichte ich von meinen Zugreisen, den Büchern, die mich dabei begleiten, den Städten die ich besuche und natürlich auch von schönen Buchhandlungen, die es dort zu entdecken gibt.

24 Kommentare zu „Review: Little Leaders“

  1. Danke, das wandert gleich auf meine Liste. Ich werd dann wohl auch lange fürs Lesen brauchen, weil ich bei solchen Themen immer auf Google festhänge. xD Ich bin schon dankbar, dass es in letzter Zeit nicht soviele Google Doodles gab, denn die lassen mich auch immer weiter und weiter lesen 😀

    Gefällt 2 Personen

  2. Awww – wie schön ist bitte dieses Buch? Siehst du meine lachenden Augen? Ganz herzlichen Dank für diesen schönen Tipp und die vielversprechende Rezension. Ich möchte es bitte sofort hier bei mir zu Hause haben *herzchen*.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    Gefällt 2 Personen

    1. Hey… Freut mich wirklich immer, wenn Bücher, die ich einfach aus einer persönlichen Laune heraus lese, so viel Begeisterung auslösen. Ich rechne immer gar nicht damit, daß das andere auch interessieren könnte und bin dann ganz happy, wenn es so viele Leute anspricht. 😄

      Gefällt 1 Person

      1. Wir waren erstmal zwei Tage in London und jetzt an der englischen Südküste. Dem deutschen Hitzesommer sind wir erstmal entflohen, auch wenn es hier schon wieder ein bisschen zu kalt für meinen Geschmack ist, vor allem wenn es regnet (und es regnet viel) :’D

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s